® OEI Regensburg, Stadtarchiv Regensburg

Aufruf an Migranten in Regensburg
Zeitzeugen gesucht !!!




Für das angelaufene Projekt 'Migration und Memoria. Die Zuwanderung nach Regensburg seit 1945' werden Zeitzeugen gesucht, die bereit sind, über ihre persönliche Geschichte und über ihre Zuwanderung nach Regensburg zu berichten. Die Interviews mit interessierten Personen werden zwischen August und September 2008 im Stadtarchiv Regensburg durchgeführt.
Es geht uns dabei um:
    deutsche Vertriebene und Flüchtlinge sowie Aussiedler aus Ost-, Ostmittel- und aus Südosteuropa
    ehemalige osteuropäische Zwangsarbeiter im 'Dritten Reich', die in Regensburg nach ihrer Befreiung verblieben sind, sowie deren Kinder
    politische Flüchtlinge aus dem östlichen Europa ('displaced persons'/heimatlose Ausländer sowie Asylanten und Zuwanderer während des 'Kalten Krieges') und deren Kinder
    jüdische Zuwanderer aus Osteuropa
    türkische, griechische, albanische, kroatische, serbische, bosnische, slowenische und montenegrinische Gastarbeiter
    Kriegsflüchtlinge aus dem ehemaligen Jugoslawien
Wir bitten Interessente um einen Anruf fär eine Terminvereinbarung unter 0941/507-3454 - siehe auch unter „ Kontakt”.


zurück